PROJEKTE IMAGE GALLERY BIOGRAFIE REFERENZEN KONTAKT


herzlich

2011

Auf der Fläche des ehemaligen Kerzengeschäftes Herzl entstand ein Shop, dessen Name herzlich nicht nur eine Ableitung des Namens des ehemaligen Firmennamens ist, sondern für die Vision steht, die Jugend am Werk stets verfolgt - nämlich alle Menschen am allgemeinen Arbeitsmarkt teilhaben zu lassen und ihnen Wertschätzung entgegen zu bringen.

Für das ganzheitliche Shopkonzept wandte sich Jugend am Werk im Rahmen des Programmes Designers in Residence der Creative Industries Styria (CIS) an RESANITA GESTALTUNG. Ganz im Sinne von City of Design vertraute man auf die Arbeit von Anita Fuchs und Resa Pernthaller, die mit besonderer Sensibilität das Wirken von Jugend am Werk in das Shopkonzept integrierten. Die Gestalterinnen gingen wahrhaft mit "Herz
ans Werk" und stellten sich der Herausforderung, die in Handarbeit gefertigten Produkte gekonnt in Szene zu setzen. Das Mobiliar wurde fast zur Gänze nach deren Entwürfen in den hauseigenen Produktionsschulen und Werkstätten hergestellt. Ganz nach dem Motto "weniger ist mehr" wurde eine gezielte Auswahl von Produkten getroffen, die relativ puristisch präsentiert werden, damit jedes für sich wirken kann. Klar, aber trotz-dem sehr gemütlich und warm heißt der Laden sie willkommen.

Namensfindung, Konzeptentwicklung Shop, Planung der Innenraumgestaltung, viermal jährlich Fassaden- und Schaufenstergestaltung. Herzlich Laden, Mariahilferplatz 3, Graz



<< zurück